#gehtallean: Das lästige Thema Sauberkeit

Hinweise zu Verschmutzungen und Tiertransporten bei cityflitzer

Eins vorab: Der Begriff „Carsharing“ impliziert bereits den Begriff „teilen“. Nicht umsonst heißt es: sharing is caring. So auch im Fall unserer cityflitzer Fahrzeuge. Diese können von vielen Personen genutzt werden, deshalb hat jeder einen Anteil an der Erhaltung. Du möchtest doch auch, dass Andere mit deinen Sachen vernünftig umgehen, oder?

Wie sauber muss das Fahrzeug hinterlassen werden?

Die einfache Grundregel lautet: Von dir verursachte Verschmutzungen musst du auch selbst wieder beseitigen. Dazu kann gehören:

  • Müll aus Fahrzeug entfernen
  • verunreinigte Fußmatten ausschütteln/ abbürsten
  • Krümel etc. von Polstern entfernen
  • starke äußere Verschmutzungen: Waschanlage nutzen (Basiswäsche, Zahlung mit der DKV-Tankkarte)

Die Fahrzeuge werden regelmäßig durch unser Servicemobil auf Verschmutzungen und Schäden geprüft – aber nicht nach jeder Fahrt. Darum: Fahrzeug immer sauber und weiter vermietbar abgeben.

Welche Verunreinigungen müssen gemeldet werden?

Erhebliche Verschmutzungen – innen und außen – müssen gemeldet werden. Und zwar direkt über die App mit ein bis zwei Bildern. Dies gilt insbesondere für:

  • Hunde- bzw. Tierhaare/ Pfotenabdrücke
  • starke Gerüche, auch Zigarettenrauch
  • auffällige, frisch erscheinende Flecken
  • erheblich verunreinigte Karosserie

Die Übersicht zeigt noch einmal ganz genau, welche Verschmutzungen meldepflichtig sind und welche nicht:

cityflitzer: Beispiel und Informationen für meldepflichtige Verschmutzungen

cityflitzer: Beispielbild und Informationen für nicht meldepflichtige Verschmutzungen
Fußmatten können trotzdem gern ausgeschüttelt werden 😉

Wir gehen der Sache auf den Grund und ziehen die Verursachenden zur Rechenschaft: Diese müssen mit Kosten in Höhe von mindestens 50 Euro zzgl. der Aufwendungen für die Reinigung rechnen. Und das ist in der Regel die „geringste Strafe“. Wer fortwährend oder mit Vorsatz gegen unsere AGBs verstößt, wird gekündigt.

Tiertransport: Ausschließlich in Transportbox im Kofferraum

Für alle, die es immer noch nicht verstanden haben: Im cityflitzer Fahrzeug dürfen Tiere ausschließlich in einer geeigneten Transportbox und ausschließlich im Kofferraum transportiert werden. Hundedecke: Nein. Pappschachtel: Nein. Transport im Fahrer*innenraum: Nein.

Diese Regel gilt für alle Tiertransporte – aus Rücksicht gegenüber Allergikern*innen und allen Nutzer*innen. Das heißt für dich: Das Tier zu Hause lassen oder eine geeignete Transportbox kaufen. Wer sich nicht daran hält, der muss gemäß unserer AGB mit der Kündigung rechnen, ohne wenn und aber.

Ja, es sind strenge Worte, die wir aktuell wählen müssen. Verschmutzungen haben in letzter Zeit überhand genommen und uns erreichen viele Beschwerden. Schließlich leiden alle darunter, weil es einige schwarze Schafe in der Gemeinschaft gibt. Auch wenn dir das Auto nicht gehört, behandle es wie dein Eigentum. Davon haben alle etwas. Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.