Fuhrparkchef: AdBlue nachfüllen

Die Rubrik "Fuhrparkchef".
Der blaue AdBlue-Einfüllstutzen befindet sich bei den meisten Modellen direkt neben dem Einfüllstutzen für den Dieseltank.

Was ist AdBlue und wofür braucht man es?

Neuere Diesel benötigen AdBlue als Ergänzung zum Kraftstoff, um den Ausstoß von Stickoxiden zu reduzieren. AdBlue besteht zu einem Drittel aus synthetischem Harnstoff und zu zwei Dritteln aus demineralisiertem Wasser. Die Chemikalie ist geruchsfrei und ungiftig. AdBlue wird nicht in den Dieseltank eingefüllt, sondern in einen zusätzlichen Tank.

Wann füllt man AdBlue nach?

Nach circa 5.000 bis 8.000 gefahrenen Kilometern muss AdBlue aufgefüllt werden. Das übernimmt in der Regel unser Servicemobil. Wenn jedoch während Ihrer Fahrt ein AdBlue-Warnhinweis aufleuchtet, bitten wir Sie, es beim nächsten Tankvorgang gleich vollständig nachzufüllen. Denn wie schon erwähnt: Bei zu niedrigem AdBlue-Stand kann das Fahrzeug nach dem Ausschalten der Zündung nicht wieder neu gestartet werden. Zumindest nicht, bis wieder neues AdBlue eingefüllt wurde …

Wie und wo bekommt man AdBlue?

AdBlue im Kanister: AdBlue-Kanister können an der Tankstelle erworben und mit der DKV-Tankkarte bezahlt werden. Die Kanister werden mit einem Füllschlauch verkauft, sodass sich die Flüssigkeit gut einfüllen lässt. Sie können einen Kanister mit fünf oder mit zehn Litern nehmen. Im VW Caddy wird die benötigte AdBlue-Menge sogar direkt angezeigt. 

AdBlue an der Zapfsäule: An immer mehr Tankstellen finden Sie auch spezielle AdBlue-Zapfsäulen. Dann brauchen Sie keine Kanister mehr. Apps wie „FindAdBlue“ können Ihnen helfen, solche Tankstellen zu finden.

Wie füllt man AdBlue nach?

AdBlue bitte niemals in den Dieseltank einfüllen! Die blauen AdBlue-Einfüllstutzen befinden sich meist neben dem Tankeinfüllstutzen für Diesel. Eine Ausnahme bildet hier jedoch der VW Caddy. Hier befindet sich der Einfüllstutzen im Motorraum. Bitte die Motorhaube öffnen und im Frontbereich den blauen AdBlue-Deckel öffnen. 

Warnleuchten beachten!

Warnleuchten weisen Sie darauf hin, wenn der AdBlue-Stand zu niedrig ist. Bei einigen Fahrzeugmodellen wird im Display auch die Restreichweite mit der aktuellen AdBlue-Menge angezeigt. Bitte füllen Sie nach Erscheinen des Warnhinweises bei nächster Gelegenheit nach.

AdBlue-Warnleuchten-Symbol. Quelle: VW

Wir wünschen Ihnen Gute Fahrt und – wenn er noch bevorsteht – einen schönen, erholsamen Urlaub

6 Kommentare

  1. Der Hinweis kommt für mich zu spät. Es war mir ziemlich peinlich die Servicemitarbeiterin der Tankstelle fragen zu müssen, was es mit der Anzeige aufsich hat und wie man damit umgeht.

    1. Hi Matthias, es gab schon 2017 und 2019 Infos zu AdBlue im Express. Aber klar, nicht jeder liest jeden Newsletter. Wenn Sie die Bedeutung einer Warnleuchte im Display mal nicht kennen, können Sie auch gern erst einmal in der Bedienungsanleitung des Wagens nachschauen.

  2. Könnt Ihr vielleicht auch eine Aussage machen, wie weit man (ungefähr) noch kommt, wenn die entsprechende Warnlampe angeht? Muss ich dann direkt die nächste Tanke anfahren oder liegt das innerhalb der nächsten 800-1000 km, spricht dem nächsten Tankstellenstop?

    Michael 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.